Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Kind mit Megaphon

Aktuelles

  • 29. Mai 2018 - Vechta, Oldenburger Land, Rom

    „Rom wird einfach ultrasaugut“

    Vortreffen: Offizialat fährt mit rd. 1050 Messdienern auf Wallfahrt 

    Mit rund 700 Kindern und Jugendlichen aus dem Oldenburger Land und weiteren knapp 350 aus dem westfälischen Teil des Bistums Münster, starten Höffmann Reisen Vechta und das Bischöflich Münstersche Offizialat im Juli wieder zur internationalen Messdienerwallfahrt nach Rom. Auf dem Petersplatz treffen sie auf bis zu 80.000 Ministranten aus der ganzen Welt, Gruppen aus den USA, der Ukraine, Asien und vielen anderen Ländern haben sich angekündigt, verspricht Tobias Fraas. Der Messdienerreferent plant die Oldenburger Fahrt und das deutsche Wallfahrtsprogramm in Rom mit. Allein rd. 60.000 deutschsprachige Messdiener werden am Tiber erwartet. 

    Mehr lesen

  • 14. Mai 2018 - Münster, Oldenburg, Vechta

    „Ich würde wiederkommen, auf jeden Fall“

    Oldenburger Jugendliche ziehen sehr positives Katholikentagsfazit

    „Mega schön, total aufregend und ganz anders als erwartet“, resümierte Dorothee aus Oldenburg kurz vor Ende des 101. Deutschen Katholikentages, der vom 9. – 13. Mai 2018 in Münster stattfand.  Dorothee und ihre Freundin Carla nahmen von Freitag bis Sonntag an dem Großereignis teil. Sie gehörten zur Jugendfahrt des Bischöflich Münsterschen Offizialates. Fünfzehn Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren aus Hemmelte, Oldenburg, Beverbruch, Cloppenburg und Kneheim schlossen sich den mehr als 75.000 Gläubigen aus ganz Deutschland an. In Begleitung von Kerstin Ahrling und Lara Neundorfer, Referentinnen im Offizialat erlebten sie bunte katholische Tage in Westfalen.

    Mehr lesen

  • 18. April 2018 - Vechta

    „Gehen Sie mutig in die Welt hinaus“

    Weihbischof Theising trifft Bildungsreferenten

    Laute Rufe ertönen auf dem BDKJ-Jugendhof, rund 25 Männer und Frauen, unter ihnen Weihbischof Wilfried Theising, versuchen ein Hindernis zu überqueren. „Achtung! Wir reichen den Balken rüber“, ruft er laut. „Leute, passt auf, dass er nicht runterfällt“, folgt prompt die Antwort. Die Gruppe steht auf dem Jugendbildungsgelände bei Vechta. Für ihre Aufgaben haben sie weniger Brückenbalken, als es ‚Abgründe‘ gibt. Grund für das Spektakel: Das Team des BDKJ-Angebots für Schulklassen probte ganz praktisch den Einsatz von Kooperationsübungen für die Arbeit mit Gruppen.

    Mehr lesen

  • 16. April 2018 - Vechta, Bethen

    Wallfahrt mit Gebet um geistliche Berufe

    Weihbischof lädt nach Bethen ein

    Am Sonntag, den 22.04., lädt Weihbischof Wilfred Theising zu einer Fußwallfahrt nach Bethen ein. Theising läuft dabei die ganze Strecke von Langfördern bis Bethen selbst mit. Mit der Wallfahrt am Vortag des vierten Sonntags der Osterzeit, den die katholische als Weltgebetstag um geistliche Berufe feiert, will er die Förderung dieser Berufsgruppen in den Blick nehmen.

    Mehr lesen

  • 21. März 2018 - Harsewinkel

    Priester werden ohne Abitur

    Pfarrer Marc Heilenkötter aus Harsewinkel gibt Berufungskampagne ein Gesicht

    Den Infusionsbeutel in der einen, das grüne OP-Tuch in der anderen Hand. „Und lächeln, lächeln – bis die Wangen schmerzten.“ Pfarrer Marc Heilenkötter erinnert sich mit einem Schmunzeln auf den Lippen an das Fotoshooting im vergangenen November. Der 41-Jährige, der seit Oktober die Pfarrei St. Lucia in Harsewinkel leitet, ist das Gesicht des Bistums Münster für die Kampagne „Ruf! Mitten im Beruf“ des Studienhauses St. Lambert. Priester werden ohne Abitur, diese Möglichkeit bietet die Einrichtung im rheinland-pfälzischen Lantershofen, 40 Priesteramtskandidaten aus deutschen Bistümern und Ordensgemeinschaften studieren dort Theologie. Die Möglichkeit des sogenannten dritten Bildungsweges gibt es seit rund 45 Jahren in Deutschland.

    Mehr lesen

  • 16. März 2018 - Dinklage, Oldenburger Land

    Mit brennender Sorge

    Katholische Jugend setzt Lichtzeichen für Fremdenfreundlichkeit 

    Mit brennender Sorge und Verwunderung habe Papst Pius XI. im Jahr 1937 den zunehmenden Druck auf die Gläubigen beobachtet, berichtete Alexander Pohl den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Donnerstagabend bei der Aktion Lichtzeichen. Den Papst habe die Situation der Gläubigen gesorgt, die der Botschaft Jesu treu blieben und nicht den nationalsozialistischen Ideen folgten. Der Kurat der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg schilderte damit Pius Beweggründe für das päpstliche Lehrschreiben „Mit brennender Sorge“. Es ist die historisch einzige Enzyklika, die direkt in deutscher Sprache veröffentlicht wurde, damit die deutsche Bevölkerung sie direkt habe lesen können. 

    Mehr lesen

  • 07. Februar 2018 - Vechta

    Für Gruppen, Familien, Jugendliche und Menschen mit Behinderung

    Offizialat organisiert Fahrten zum Katholikentag

    Ob mit dem Bus, Auto oder Rad, zum 101. Katholikentag, der vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster stattfindet, organisiert das Bischöflich Münstersche Offizialat verschiedene Fahrangebote für Tages- oder Dauergäste. „Kommen Sie mit und erleben Sie die schöne Stadt Münster als Gastgeber für ein besonderes Ereignis“, schreibt Weihbischof Wilfried Theising in einer offenen Einladung.

    Mehr lesen

  • 02. Februar 2018 - Oldenburg

    Boom! – Orientierungsjahr in Oldenburg

    Als christliche Weggemeinschaft gemeinsam durch das Jahr

    Vechta, 2.2.: „Viele junge Leute wissen nach der Schule und manchmal auch nach ihrem Studium oder ihrer Ausbildung noch nicht, wie es für sie weitergehen soll“, sagt Benedikt Feldhaus, Referent für junge Erwachsene im Bischöflich Münsterschen Offizialat. „Kein Wunder in einer Welt voller Möglichkeiten und Optionen und gleichzeitig dem Druck, auf eigene Verantwortung den persönlichen Plan fürs Leben zu finden.“

    Mehr lesen

  • 27. Januar 2018 - Cloppenburg

    StartKlar für Pfarreiräte

    Theising: Leitungsfrage wird uns in Zukunft viel beschäftigen

    Es war eine Informationsveranstaltung für die im November gewählten Pfarreiräte der 40 Kirchengemeinden im Offizialatsbezirk Oldenburg. Und obwohl es die erste ihrer Art war, sprengte sie gleich alle Maßstäbe. Über 250 Teilnehmer konnte Offizialatsrat Bernd Winter heute in der Katholischen Akademie Stapelfeld hierzu begrüßen. Die meisten waren Neulinge in ihrem Amt, doch auch langjährige Gremienvertreter nutzten die Gelegenheit, um Angebote und Ansprechpartner der Vechtaer Kirchenbehörde kennen zu lernen. „Viele wissen noch gar nicht, was auf sie zukommt“, fasste Winter ihre Stimmung zusammen. „Aber alle wollen es sehr gut machen.“ Konzipiert und moderiert hatten die ganztägige Veranstaltung Stefan Honsel von der Seelsorgeabteilung des Bischöflich Münsterschen Offizialats und der Friesoyther Pastoralreferent Martin Kröger.

    Mehr lesen

  • 24. Januar 2018 - Oldenburg

    Firmungen schaffen guten Zugang zur Jugend

    Verantwortliche für Firmpastoral treffen Weihbischof

    Zu einem Austausch über Formen und Inhalte der Firmung und Konzepte der Jugendpastoral traf sich heute Weihbischof Wilfried Theising mit 20 Pfarrern und Pastoralreferenten aus nördlichen Kirchengemeinden des Offizialatsbezirks im Forum St. Peter. Andreas Fritzsch, neuer Katechese- und Liturgiereferent des Bischöflich Münsterschen Offizialats, stellte sich der Runde vor.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 1 von 2.

    : 1 / 2 / Nächste zur nächsten Seite /